Samenspende für die alleinstehende Frau mit Kinderwunsch

Single-Frau mit Kinderwunsch. Oder: „Dann eben ohne Mann“...








Ich kann nicht ewig auf den „Richtigen“ warten, schließlich „tickt“ meine Fruchtbarkeits-Uhr. So denken immer mehr Frauen ab 35+ , die sich an mich wenden, um ihre Überlegung zu besprechen, mit Samenspende ihren Kinderwunsch zu erfüllen. 🍀 Ich finde es sehr sehr mutig, sich ganz allein auf diesen oft mühsamen und manchmal sehr belastenden Weg der Kinderwunschbehandlung zu machen. Die Single-Frau mit Kinderwunsch hat mit vielen Vorurteilen von außen „...das wird schon einen Grund haben, warum da keiner an deiner Seite ist“ und eigenen innerne Vorwürfen zu kämpfen: „Warum habe ich mich nicht früher informiert und gekümmert, jetzt bin ich schon...35+“ 🍀 Die gesellschaftliche Unterstützung ist gering: wenige Kliniken behandeln Single-Frauen, keine Krankenkasse finanziert die nötige Behandlung und einen späteren Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt gibt es auch nicht (da die Samenspenderbehandlung ja freiwillig unternommen wurde und das Jugendamt den Samenspender nicht zum Unterhalt heranziehen kann) und später drohen finanzielle Einbußen, da sie meist nicht wieder Vollzeit in den Job zurückkehren. 🍀 Viele schämen sich, überhaupt zu ihrem Wunsch nach einem Kind zu stehen und halten es geheim... Einige betrachten es als persönliches Versagen eine „Samenspende zu brauchen“ und tragen sich manchmal mit dem Gedanken, es dem zukünftigen Kind nie zu erzählen... andere wollen von anfang an mit dem Thema Samenspende offen umgehen, was ich sehr unterstütze. Es gibt sogar Bilderbücher zum Thema! 🍀 Aus meiner Sicht als systemisch denkender Therapeutin ist es für das Kind sooo wichtig, Informationen über seine Identität zu erhalten und es ist sogar gesetzlich verankert. 🍀 Für mich sind es Frauen mit unglaublicher Kraft und einem Löwenherzen 💛– selbst wenn sie selber es garnicht sehen. Aber sie kämpfen sooo sehr für ihr Wunschkind...ganz allein. 🍀 Angenommen Du wärst eine Single-Mum, würdest Du dein Kind aufklären...oder lieber nicht? . 🍀Alles Liebe, deine Kathrin 💚 . #kinderwunschrelax #kiwu #samenspende #ivficsi #fertilitytreatment #fertilitycoach #ivf #icsi #ivfsuccess #ivfjourney #singlemumjourney #singlemom #ivfsupport #iui #insemination
Ein Beitrag geteilt von Kathrin 🌿Kinderwunsch-Expertin (@kinderwunsch_relax) am


Mit Samenspende zum Baby...?








Wusstest Du, dass in Deutschland jedes Jahr ungefähr 1.200 Kinder mithilfe einer Samenspende geboren werden? Sich jedoch für eine Behandlung mit Spendersamen zu entscheiden, ist für Paare oder Single-Frauen nicht leicht. Oft gingen viele Jahre und „natürliche Zyklen“ ins Land...manchmal gibt es eine erschütternde Diagnose wie Azoospermie oder einfach keinen Partner... 🍀 Und wenn dann die Empfehlung des Kinderwunsch Arztes im Raum steht: „Denken Sie doch mal über eine donogene Insemination nach“ entstehen sehr schnell Fragen und Ängste, die von 👦 :„Werde ich das Kind überhaupt lieben können?“ bis zu 👧:„...sind das nicht alles Kiffer oder Brückenpenner, die da Samen spenden?“ (nee natürlich nicht, aber...die Phanstasie malt uns schnell düstere Szenarien, wenn man nichts darüber weiß) 🍀 Da ich häufig zur psychosozialen Beratung vor einer Samenspende angefragt werde, habe ich einen ausführlichen Blog-Beitrag und die wunderschöne wahre Geschichte von „Polly“ dazu geschrieben. 🍀 Ganz frisch und ganz aktuell. Den Link zum Kinderwunsch Blog findest Du in meinem Profil. Ich freue ich, wenn Du vorbeischaust...😊 und: Was denkst Du? Sollte man ein Kind nach Samenspende darüber aufklären oder lieber nicht? 🍀 Ich wünsche Dir, dass dein Wunsch auf welchem Wege auch immer, in Erfüllung geht, deine Kathrin 💚 #kinderwunschrelax #kiwu #samenspende #schwangerwerdenistsoschwer #fertilitytreatment #fertilitycoach #ivf #icsi #ivfsuccess #ivfjourney #azoospermia #ivfsupport #iui #insemination #kinderwunsch2018
Ein Beitrag geteilt von Kathrin 🌿Kinderwunsch-Expertin (@kinderwunsch_relax) am



3 Fragen, die vor einer Samenspende immer gestellt werden








Gestern fand bei kuschligen knapp 30 Grad 🌡️☀️☀️ wieder einmal mein Info- und Austauschseminar zu ethischen, rechtlichen, medizinischen und psychosozialen Aspekten vor Samenspende und Eizellspende 🥚statt. . Da ich diese Veranstaltung schon seit Jahren mache kann ich ganz klare Tendenzen erkennen: Zum einen kommen immer mehr Frauen, die auch ohne Partner ihren Kinderwunsch👶👶 erfüllen wollen (vor 5 Jahren war der Anteil bei eher 10% jetzt bei über 50%) und es sind naturgemäß häufig die selben Fragen🤔🤔, die Frauen beschäftigen, bevor sie diesen mutigen Schritt wagen. . Denn klar, die Behandlung mit Samenspende ist für die allermeisten Frauen nicht der Lebensplan A – aber wenn lange Zeit kein Partner in Sicht ist💁‍♀️, oder der Partner keine Kinder (mehr) will, wird es zum attraktiven Plan B. Und ja, ich finde es gut, dass diese Form der Familienbildung immer mehr „Normalität“ wird👍👍. . Also zurück zu den Fragen, die immer wieder gestellt werden und da es viel Text ist, teile ich das mal in 2 Posts (Teil 2 morgen!)😊😊 . 1️⃣ Was sind das für Männer, die Samen spenden? Die wollen doch nur das schnelle Geld für ihre Drogen...🥶😨 Nein, definitiv nicht. Mit Samenspende verdient man nicht schnell Geld, denn der Bewerbungs- und Aufnahmeprozess erstreckt sich über 6 Monate, wegen all der Tests auf übertragbare Infektionskrankheiten und: Ein Spender muss 40 Millionen Spermien/ml haben. Das ist richtig richtig viel‼️ Ein „normales Spermiogramm“ hat eher um die 20 Mio. Spermien. Und, wenn ich Spermiogramme von Männern sehe, die ab und zu kiffen🥴🥴, dann sieht man, dass die Spermien langsamer sind und deren Zahl abnimmt...also, die Spender müssen eine sehr hohe körperliche Vitalität besitzen. . Teil 2 folgt morgen... Welche Frage beschäftigt dich am meisten?😊😊 . Das nächste Infoseminar ist übrigends am Freitag, 20.09.✔️✔️ . Alles Liebe, Deine Kathrin 🍀💚🌿
Ein Beitrag geteilt von Kathrin Steinke 🌿Kiwu-Coach (@kinderwunsch_relax) am



Fragen, die Frauen vor Samenspende beschäftigen (Teil 2)





2️⃣ "Wieviel will ich vom Spender wissen? Wann weiß ich, dass es der richtige ist?" Manche Frauen, ich hab das 2x erlebt, wollten nix wissen: „Hauptsache schwanger!“🤰und geraten manchmal in der Schwangerschaft in eine Krise und fragen sich „War das die richtige Entscheidung?“😧 . Wenn wir keine Infos haben ersetzt unser Gehirn die Leerstelle mit Phantasie und die ist in den meisten Fällen nicht nett im Sinne „Das ist sicher ein Kerl wie Brad Pitt!“ Nein, da taucht dann die Phantasie mit dem Brückenpenner auf!😳😳 . Du solltest also beim Lesen der Profile auf dein Bauchgefühl, deine Intuition hören und möglichst jemanden einweihen als „mentales Backup“ warum du dich für DEN Spender entschieden hast. Wenn dann Zweifel kämen, ist es leichter von einer Vertrauensperson beruhigt zu werden, man selbst kann das meist nicht. . Lass dir Zeit bei der Auswahl und nein! Eigenschaften wie sportlich⛹️‍♂️🏋️‍♂️🚴‍♂, musikalisch, Uni-Professor für Physik müssen sich nicht unbedingt verrerben. . Mittlerweile werden immer mehr „Zusatzleistungen“ angeboten z.B. Tests ob du und dein Spender genetisch gesunde Kinder bekommen würdet. Aber nicht alles was man labortechnisch machen kann, ist nötig damit DU eine gute Entscheidung treffen kannst. . 3️⃣ Kann mein Kind seine Halbgeschwister kennenlernen? Theoretisch ja! Aber... Das Samenspenderregistergesetz sieht das zwar nicht vor, obwohl das Matchen der Daten möglich ist. Da dies jedoch ein häufiger Wunsch von Spenderkindern ist, machen es einige Samenbanken möglich. Einfach vorher fragen, ob deine Samenbank das auch anbietet. . Generell kann dein Kind 👧👦 mit 16 Jahren, bei „früherer kognitiver Reife“ auch schon vorher, die Einsicht der Daten zum Spender beim DIMDI beantragen. Du solltest aber nie versprechen, dass dein Kind seinen Spender treffen kann...denn das kann der Spender immer (auch später noch) ablehnen. . Das tolle beim Info- und Austauschseminar ist, das Frauen, die sonst vielleicht „in echt“ niemanden kennen, nun endlich Frauen treffen mit denen sie sich vernetzen können👍👍 und auch am Freitag schnatterten die Mädels noch lange lange vor der Praxis und tauschten Nummern. . Alles Liebe, deine Kathrin 🌿💚🍀
Ein Beitrag geteilt von Kathrin Steinke 🌿Kiwu-Coach (@kinderwunsch_relax) am


Bekannter Samenspender? Warum ich davon abrate...








Am Freitag letzter Woche fand wieder mal mein Info-Seminar zum Thema Samenspende statt, dass ich ungefähr alle 2-3 Monate anbiete. Diesmal waren unter den 10 Teilnehmern „nur“ ein Paar und sonst Single-Frauen.👧👩👱 . Dieses Seminar wird nicht nur besucht wegen meiner „tollen Infos“😉 zu ethischen und rechtlichen Aspekten, Auswahl der Samenbank, Umgang mit dem Umfeld, Scheitern der Behandlung oder Fragen zur Aufklärung des Kindes und und und ...SONDERN die Frauen und Paare nutzen diese Gelegenheit, um mit „echten“ anderen Frauen in Kontakt zu kommen. Und das ist großartig, dass sich insbesondere auch Single-Frauen schon vor einer Behandlung vernetzten. 💚💚💚 . Die Frage, die mit am häufigsten gestellt wird, ist: „Was wäre wenn ich mir privat einen „Spender“ suche z.B. aus einem Forum oder den besten Freund?“🤔🤔🤔 Jede kann das natürlich für sich entscheiden, aber wenn ich nach MEINER Meinung gefragt werde, rate ich davon ab. Warum? . 1. Egal welche Vereinbarung du mit dem „privaten Spender“ triffst, auch wenn sie schriftlich ist, sie ist rechtlich niemals „wasserdicht“ - ein privater Spender kann noch nach Jahren seine Meinung ändern und vor dem Familiengericht die Vaterschaft einklagen... 2. Du musst dich darauf verlassen, dass seine Gesundheitsangaben stimmen – du bist nicht unbedingt vor Infektionen geschützt, wenn er dir das nicht vorher sagt...und 3. dieser Fall trifft eher für Paare zu, wo der Mann keine befruchtungsfähigen Spermien hat und die „Idee“ ist, den Bruder zu fragen mit dem Argument „Na, dann sind es wenigstens die Gene meiner Familie“ ... . Ich finde es schwierig für das spätere Verhältnis. Wird der Bruder in dem Kind nicht auch „sein“ Kind sehen, wie wird dein Mann seine Rolle finden, wenn er weiß, dass das Kind seines Bruders ist? Was ist wenn das Verhältnis zum Bruder sich verändert? Heikel. Da finde ich die Zusammenarbeit mit einer Samenbank besser und klarer. . Ich wünsche euch eine zauberhafte Vorweihnachtswoche🎄 . alles Liebe, Eure Kathrin 🤗💚 . #kinderwunschrelax #unerfüllterkinderwunsch #samenspender #kiwucommunity #singlemitkinderwunsch #singlemom #insemination #samenbank #kiwu #schwangerwerden #unsplash . Foto: unsplash
Ein Beitrag geteilt von Kathrin 🌿Kinderwunsch-Expertin (@kinderwunsch_relax) am

„Ich schäme mich so...“









„ICH SCHÄME MICH SO ...“ flüsterte meine Klientin. Sie ist eine stille, sanfte und bildschöne Frau Ende 30 und das Leben hat ihr einfach nie den richtigen Mann über den Weg geschickt und wenn, dann hat sie sich nicht getraut, den Blick zu heben, um auch ihr Interesse zu signalisieren. So blieb sie allein und litt sehr darunter...denn ihr allergrößter Herzenswunsch ist eine Familie👨‍👩‍👧‍👧. . Mit Blick auf den nahenden 40. Geburtstag sieht sie die Chancen für die Erfüllung ihres Herzenswunsches schwinden und ist völlig „neben der Spur“. Sie hat in verschiedenen Portalen nach einem Mann gesucht, der auch „nur“ ein Kind will, dann aber doch wieder vor ihrem Mut zurückgeschreckt. Der erste Termin in einer Kinderwunschklinik war auch etwas unglücklich, denn die Ärzte dieser Praxisklinik behandeln keine Singlefrauen. „Ich habe mich so klein gefühlt!“😞😞 . Jetzt sitzt sie mutlos vor mir, weint und obwohl sie einen tollen Job hat, fühlt sie sich als Versagerin. „Die Scham, etwas so Normales wie Beziehung, Kind und Familie nicht hin zu bekommen, nimmt mir allen Lebensmut“. . Ich bestärke sie, ihren Kinderwunsch dennoch nicht zu schnell über Bord zu werfen und erzähle ihr von den starken, tollen Frauen, die auch allein ein Kind aufziehen und ja, es gibt auch Kliniken in Berlin, die Singlefrauen behandeln. Und nein: an ihr ist kein Makel, nichts Schlechtes...einfach nur ein Herzenswunsch💚💚, der es wert ist, gehört zu werden. . ✔️Ich biete alle 2 Monate Info-Seminare vor Samenspende und Eizellspende an, die prinzipiell für alle Interessenten offen sind – in letzter Zeit werden diese jedoch zunehmend von Singlefrauen 👧👧besucht. Mehr Infos findest du dazu über meinen Link in der Bio. . Alle Liebe, deine Kathrin 🌿💚🍀

Ein Beitrag geteilt von Kathrin Steinke 🌿Kiwu-Coach (@kinderwunsch_relax) am

STEUER-TIPP für Singlefrauen und Frauenpaare mit Kinderwunsch


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wenn du dir alleine ein Kind wünschst und eine Kinderwunschbehandlung mit Spendersamen anstrebst...dann, ja ist das auch für Solofrauen in Deutschland möglich 👍 . Aber wusstest du auch, dass die Kinderwunschbehandlung auch für dich steuerlich absetzbar ist? 😮😮 . Bislang hörst du wahrscheinlich, dass du die Samenspende, die Medikamente, die Insemination oder ICSI alles allein zahlen musst. Ja, das ist richtig, ABER es sind sogenannte „aussergewöhnliche Belastungen“, die du als Singlefrau oder Frau in einer Beziehung (egal ob mit Mann oder Frau) steuerlich absetzen kannst.✔️✔️ . Und da so eine Behandlung schnell mal ein paar Tausende kostet💰💰, bekommst du, wenn du es klug anstellst, einiges von der Steuer zurück 😚😚 . Der Bundesfinanzhof entschied 2011, dass eine Kinderwunschbehandlung als „Heilbehandlung“ gilt, wenn sie hilft, die „Unfruchtbarkeit“ zu überwinden. Um als Singlefrau (oder auch Frau in einer Frauenbeziehung) überhaupt schwanger werden zu können (also im steuer-deutsch „deine Empfängnisunfähigkeit“ zu überwinden) braucht es dafür ja Spendersamen. Die Kosten für die Samenspende kannst du nicht absetzen❌, aber die Behandlung✔️, die nötigen Voruntersuchungen✔️, Medikamente ✔️und auch z.B. mein Infoseminar✔️, das genau diese Themen behandelt, kannst du sehr wohl absetzen. Zack, Geld gespart!👍 . Diese und noch viel mehr Tipps und Infos bekommst du wieder in meinem Online Info- und Austauschseminar am 15.05.2020 . Das Seminar fand jahrelang nur in meiner Praxis statt und nun zum 2. Mal online – aber auch da beschränke ich, wie in der Praxis, die Plätze auf max. 15 Teilnehmerinnen, damit sich jede traut, auch etwas zu sagen und all ihre Fragen loszuwerden. 🙏😊 . Ein paar Plätze sind noch frei, also melde dich schnell an, den Link findest du in meiner Bio oder schreibe mir eine DM. . Übrigens: Das Seminar ist für ALLE geeignet (egal in welcher Beziehungsform) die sich für eine Samen- oder Eizellspende interessieren.✔️✔️ . Alles Liebe, dein Kathrin 🌿💚🍀 Kinderwunschexpertin & Heilpraktikerin

Ein Beitrag geteilt von Kathrin Steinke 🌿Kiwu-Coach (@kinderwunsch_relax) am


Folgende Kinderwunsch-Themen könnten dich auch interessieren:

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Keine Angst vorm AMH-Wert: Das Anti-Müller-Hormon bei Kinderwunsch

Pimp my Sperm: Schlechte Spermienproduktion verbessern!

10 Geschenkideen für Kinderwunsch-Paare

PCO und Kinderwunsch? Hilfreiche Tipps & Infos

Kinderwunsch-Relax & Die Quelle der Lebenskraft

Frauenkräuter für den Kinderwunsch

Die Schilddrüse und ihre Bedeutung für den Kinderwunsch: Bedroht Hashimoto die Fruchtbarkeit?

Eine Geschichte von der Samenspende zum Wunschkind: "Und dann kam Polly"

Primäre Ovarialinsuffizienz (POF) bei Kinderwunsch: Was tun?

Wie Gedanken und Gefühle die Fruchtbarkeit beeinflussen (Sidekick: Placebo & Epigenetik)


Photo by Helena Hertz on unsplash