Der gefürchtete „Plan B“ bei Kinderwunsch-Behandlung

Immer wenn ich in meiner Rolle als Therapeutin die Frauen, die zu mir in die Praxis kommen, frage: "Und was passiert, wenn nichts passiert?", schleicht sich ein panischer Ausdruck in ihren Blick. Der besagt "Weiche von mir, böse Frage!!" und sie antworten: "Darüber haben wir noch nicht nachgedacht... und außerdem, wenn ich jetzt darüber nachdenken würde, dann klappt vielleicht mein Plan A nicht!"  Das nenne ich dann "magisches Denken".




Dein Plan A ist natürlich ein eigenes Kind zu bekommen, durch Kinderwunschbehandlung oder durch Unterstützung der Fruchtbarkeit auf natürlichem Wege. Das unterstütze ich aus vollstem Herzen!! Und dennoch ist es ebenso wichtig, wie ich finde und aus Erfahrung weiß, auch eine "Skizze des Plan B" in einer Schublade deines Gehirns zu haben. 

NICHT darüber nachzudenken, aus Angst, dass dann das Universum oder eine höhere Macht, dir deinen Plan A nicht erfüllt, ist eben "magisches Denken". Und die meisten von euch wissen das auch... Also gehe ich den Weg noch mal behutsam zurück und erkläre folgende Punkte, die eben doch für einen klitzekleinen Plan B, für die Schublade im Kopf... als mentale Skizze... sprechen.


Das "Wozu?"

Angenommen, du begibst dich in eine Kinderwunschbehandlung in einer Kinderwunschpraxis und alles läuft gut, bis auf....tja bis auf, dass sich eine Schwangerschaft einstellt, dann reicht die Kraft und Hoffnung bei den meisten oft für 2-3 weitere Versuche. 

Wenn sich aber irgendwann, nach einigen Jahren und vielen IVF und ICSI´s oder Samenspende oder Auslandsbehandlung IMMER noch kein Kind eingestellt hat, dann schwindet die Hoffnung, die Verzweiflung und Erschöpfung wird immer größer... Du hast das Gefühl in einem tiefen schwarzen Loch ohne Leiter zu stecken...und genau dann hast du nämlich keine Kraft mehr, über einen Plan B nachzudenken...

Wenn du aber weißt, dass es nach dem schwarzen Loch, nach dem Abschied von all den reproduktionsmedizinischen Behandlungen eine andere Perspektive gibt, weil du sie für dich schon mal durchdacht und entworfen hast, dann ist ein Plan B wie eine Leiter aus dem schwarzen Loch.



Also: ...entwirf als Skizze, was ein guter Plan B für dich sein könnte, damit Du eventuell, falls du es brauchst, eine gute stabile Leiter hast, um aus dem "schwarzen Loch" zu klettern.


Das "Was?"

"Was könnte denn ein guter Plan B sein?" fragst du dich? Nun, alles was deinem Leben eine neue, gute Richtung gibt, wenn du das Bild "leibliches Kind" und alle Entwürfe die dieses Bild für die Zukunft  impliziert, loslässt. Etwas das dich ganz neu erfüllt, ganz anders als "dein" Kind dich erfüllt hätte, aber eben genauso intensiv. Natürlich kann dein Plan B auch die Option Pflegekind oder Adoptivkind meinen.

Immer dann, wenn du den Blick weitest und du dir "Ich will Familie- sein" wünschst und zwar jenseits des Gedanken "genetisch eigenes Kind", dann können soziale Kinder in dein Blickfeld rücken.

Die häufigsten Plan B´s handeln aber oft auch noch von alternativen Kinderwunschbehandlungen wie Samenspende, Eizellspende oder beides in Kombination, dann natürlich im Ausland. Aber auch dann stellt sich manchmal das Problem ein "Was tun, wenn nichts passiert?".



Ich will Dir von einigen Plänen B, C oder D erzählen, die auch dafür sorgen, dass etwas von dir in der Welt bleibt. Denn das Motiv "es soll etwas von mir bleiben" ist eines der Motive, warum Menschen sich Kinder wünschen. 
  • Schreibe ein Buch, einen Blog über deine Erfahrungen oder über ein ganz anderes Thema.
  • Drück nochmal die Schulbank oder schreib dich in der Uni ein und mach das, was du eigentlich schon immer machen wolltest.
  • Entwickle eine eigene Geschäftsidee und gib deinem Leben eine neue Ausrichtung - "Lebe deinen beruflichen Traum".
  • Unternimm eine Weltreise oder engagiere dich z.B. für Umweltthemen (das geht natürlich auch als Paar).




Wenn dein Motiv eher war: "Ich habe soviel Liebe und Fürsorge zu geben", dann könntest Du deine Kraft und Energie fruchtbar einsetzen für:
  • Patenschaften für Kinder im In- oder Ausland. Oder...
  • Engagiere dich in einem sozialen Projekt für Kinder (Ehrenamt-Börsen gibt es in jeder Stadt).
  • Pflegekind oder Adoption hatte ich oben zwar schon genannt, gehören hier aber auch mit rein.
  • Engagiere dich für Tiere oder schaff dir ein Haustier an (das tun übrigens viele...).
Erlaube dir, unkonventionell und bar jeglicher mentaler Beschränkung zu denken und auf dein Leben zu schauen mit der Frage: Was kann ich tun, um ein erfülltes und sinnvolles Leben zu leben?


Das Gefühl von Glück und Zufriedenheit kommt aus Dir - das kann dir niemand geben. Wenn das so wäre und du jemanden bräuchtest, um glücklich zu sein, wäre es eine Form der Abhängigkeit... (Ja, ich weiß, das klingt hart.... für mich war das auch ein Prozeß! Letzte Woche meinte eine Kinderwunsch-Klientin zu mir, mit der ich über eben dieses Thema sprach "...ich war richtig sauer auf sie, als sie mich das zum 1. Mal fragten! Ich habe eine Weile gebraucht, um diesen Gedanken "Plan B" zuzulassen"  ...ja, auch das gehört zum Berufsrisiko, dass man manchmal sauer auf mich ist ;)).

Bleibt nur noch die Frage "Wann?"

Wann ist es Zeit, um einen Plan B als Skizze im Kopf zu entwerfen? Na, das weißt du jetzt sicher selbst schon ;) Es gibt keinen "richtigen" Zeitpunkt, es gibt aber die vielen verpassten Zeitpunkte. Wenn die Angst und das magische Denken zu groß sind...Also, lass dich von deiner Angst nicht unterkriegen und mach dir eine mentale Skizze! Am besten, Du schreibst sie dir auf. Das ist gut und hilfreich...und vielleicht wirst du sie nie brauchen... Das wünsche ich Dir von Herzen!



Alles Liebe

Eure 

Kathrin Steinke




Du findest mich auch (fast täglich) auf Instagram mit kleinen Tipps und Tools:
Kinderwunsch Relax auf Instagram und Facebook

Wenn Du keinen der Blog-Artikel mehr verpassen willst und weitere spannende Neuigkeiten zum Thema Fruchtbarkeit und Kinderwunsch haben möchtest, dann melde Dich für meinen Kinderwunsch- Newsletter an! 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Keine Angst vorm AMH-Wert: Das Anti-Müller-Hormon bei Kinderwunsch

10 Geschenkideen für Kinderwunsch-Paare

Pimp my Sperm: Schlechte Spermienproduktion verbessern!

Hashimoto und Kinderwunsch: Ernährungstipps bei Schilddrüsenerkrankungen

Eine Geschichte von der Samenspende zum Wunschkind: "Und dann kam Polly"

Die Schilddrüse und ihre Bedeutung für den Kinderwunsch: Bedroht Hashimoto die Fruchtbarkeit?

Frauenkräuter für den Kinderwunsch

PCO und Kinderwunsch? Hilfreiche Tipps & Infos

Kinderwunsch-Relax & Die Quelle der Lebenskraft

Fruchtbarkeit verbessern mit 35+


Photo by Helena Hertz on unsplash